SSV Plockhorst - Sport mit Spass für Jung und Alt

                                    

Der SSV verfügt über folgende Sportanlagen   

Das "Alte Sporthaus" wurde 1983 in der Bahnhofstraße erbaut. Es dient zum einen der Schießsportabteilung mit insgesamt acht transportablen 10-m-Schießständen für Druckluftwaffen. Immer dienstags und freitags finden hier die Trainingsabende der Sportschützen statt, sowie zu verschiedenen Terminen die offiziellen Rundenwettkämpfe, Vereinsmeisterschaften, Offizierscorps-Veranstaltungen usw. sowie das Königsschießen zum Schützenfest und das beliebte Plockhorster Herbst - Preisschießen im November. Des weiteren wird es für Vereinsfeierlichkeiten genutzt, wie z. B. den alljährlich stattfindenden Sportlerball für alle Abteilungen. Darüber hinaus dient es auch als Versammlungsraum für verschiedene Institutionen der Dorfgemeinschaft, wie z. B. dem Ortsrat zur jährlichen Feier des "Plockhorster Geburtstages" im April, weiterhin wird es der Grundschule Plockhorst als Mensa sowie der Feuerwehr zur Verfügung gestellt. Vereinsmitglieder und Einwohner können es mangels einer Dorfgaststätte für private Feiern mieten.

Altes Sporthaus in der Bahnhofstraße


Das Sportzentrum im Seebruch: Unter dieser Bezeichnung finden sich der Sportplatz, die neue Sporthalle, die Tennisanlage sowie das "Neue Sporthaus" zwischen der Grundschule und der Straße "Im Seebruch".   

Sportzentrum im Seebruch

Das Neue Sporthaus:

Mangels geeigneter Umkleide- und Sanitäreinrichtungen für die große Fußballabteilung und die Tennissparte errichtete der Verein in 2-jähriger Eigenarbeit auf dem Sportplatzgelände im Jahr 1994 dieses schmucke und funktionelle Haus. Neben schönen und geräumigen Umkleide- und Sanitärräumen verfügt es über eine Clubgaststätte, die auch der Allgemeinheit zugänglich ist. Ein überdachter Grillstand bietet allen Besuchern während der Sportveranstaltungen am Wochenende entsprechende Verköstigung.


Die Sporthalle

Ein wahres Schmuckstück ist die neue Sporthalle des SSV Plockhorst. Nach nur einjähriger Bauzeit wurde sie im August 2010 eingeweiht. Mit über 3000 Arbeitsstunden leisteten Mitglieder des Vereins einen unabdingbaren Eigenanteil. Die Baufirma Niessink, Edemissen, als Generalunternehmen und viele Fachbetriebe leisteten hervorragende Arbeit. Architektonisch ist die Halle wirklich gelungen und im Innenbereich sowie dem Sanitärbereich mit frohen Farben gestaltet.

Nun wird diese Sportstätte in den Maßen 27 m Länge und 16 m Breite regelmäßig von den Vereinssportlern (Fußball, Tischtennis, Gymnastik, Kinderturnen, Tennis und seit Kurzem auch von Volleyball sowie Badminton) genutzt. Tagsüber steht sie der Grundschule Plockhorst und dem Kindergarten Plockhorst zur Verfügung.



Die Tennisanlage:

Diese besteht aus drei schön gelegenen Tennisplätzen mit Rotgrand direkt hinter dem "Neuen Sporthaus", das auch von den Tennissportlerinnen und -Sportlern mit genutzt wird. Ein kleines, schmuckes "Tennishäuschen" ist unmittelbar angebaut und dient während des Trainings, sowie während der Punktspielsaison als Aufenthalts- und Geräteraum.

Tennisanlage


Der Sportplatz:

Er wurde Anfang der 1970er Jahre gebaut und ist während der Saison permanent sowohl von der Jugendfußballabteilung, den Mädchen- und Frauenmannschaften sowie den Herrenmannschaften für Training und Punktspiele belegt. Prunkstück ist die im Jahr 2007 komplettierte 6-Masten-Flutlichtanlage, die nunmehr mangels eines B-Platzes auch das Trainieren und Spielen in den Abendstunden erlaubt.


Der Sportplatz

 Preisschießen aktuell:

Teiler 23.09.2017
Teiler23.09.PDF (25.22KB)
Teiler 23.09.2017
Teiler23.09.PDF (25.22KB)

 

Der SSV bei Facebook

Besucherzähler

181255


Gästebuch

Walter Haberski
10.09.2015 14:19:40
Es ist alles gut

Anfahrt