Sport mit Spass für Jung und Alt

                                    

Rückblick Tennisbetrieb 2016

In der Sommersaison 2016 gingen 5 Mannschaften in den Spielbetrieb.

Die Juniorinnen B traten erstmals an und waren gegen alle Mannschaften eher chancenlos, sodass sich leider der letzte Platz mit 0:12 Punkten ergab.

Unsere Juniorinnen A dagegen belegten in dieser Saison den 2. Platz und mussten sich lediglich mit einem Punktestand von 6:2 einem Gegner beugen.

Die Damen 30 mussten leider aus der Bezirksklasse absteigen und kamen mit einem Unentschieden mit 1:9 Punkten nur auf den letzten Platz.

Die Herrenmannschaft belegte in der Bezirksklasse (Staffel 229) einen ordentlichen dritten Platz mit 8:4 Punkten. Für die Wintersaison ist die Mannschaft nun in der Bezirksliga gemeldet.

Auch die Herren 50 konnten sich in der Bezirksklasse (Staffel 476) behaupten und belegten mit 7:5 Punkten ebenfalls den 3. Platz.

Reinhold Lonnemann


Herren 50 wurden ungeschlagen Staffelmeister

Ab dem Jahr 2016 spielt die Mannschaft in der Bezirksklasse, nachdem sie in der diesjährigen Freiluftsaison überlegen die Staffelmeisterschaft in der Regionsliga gewann. Mit nur einem Unentschieden und vier klaren Siegen holten sich die "älteren Jungs" um Kapitän Klaus Bahnemann den Titel, der natürlich gebührend gefeiert wurde.

Zum Team gehören: Klaus Bahnemann, Carsten Fischer, Stefan Lechenmayer, Wilfried Lehwald, Lo Lonnemann, Paul Moesner, Hans-Jürgen Pabst, Hans-Werner Redent, Carsten Westphal und Siggi Wotka.  

Wilfried Lehwald


Alicia Kien überrascht bei den Vereinsmeisterschaften 2015 der Juniorinnen A

Nur vier Teilnehmerinnen waren am Start und so spielte man nach dem Modus Jede gegen Jede. Vorjahressiegerin Lotta Hufen verlor deutlich gen Alicia Kien, die ihre gute Form unter Beweis stellte. Mit Geduld wartete sie auf die Fehler der Gegnerin, erzielte selbst aber auch mit schönen Passierbällen viele Punkte und gewann verdient in zwei Sätzen. Julia Gläsner kam zunächst kampflos weiter, hatte aber dann auch im Match gegen Alicia Kien, die ein weiteres Mal stark und ruhig aufspielte, das Nachsehen. So holte sich Alicia verdienter Maßen den Vereinsmeistertitel 2015.

Wilfried Lehwald


Lotta Hufen verteidigt erfolgreich ihren Vereinstitel

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Tennisjugend sicherte sich Lotta Hufen wie in den vergangenen 3 Jahren den Titelgewinn.

Im gemischten Teilnehmerfeld mit Jeder-gegen-Jeden-Modus und Langsatz bis 9 gewann sie erwartungsgemäß alle drei Einzel.

Für eine kleine Überraschung sorgte Alicia Kien, die sich im Spiel um Platz 2 gegen Vorjahresfinalistin Julia Glaesner durchsetzte. Diese belegte am Ende Platz 3 vor Daniel Landgraf auf Rang 4.

Alle Teilnehmer haben tolle Spiele mit langen Ballwechseln und herausgespielten Punkten gezeigt und können stolz auf ihre Leistungen sein. Viele Aufschlagspiele waren umkämpft und verliefen mehrfach über Einstand, so daß immer wieder einzelne Bälle eine Partie entschieden. SSV-Vizevorsitzender Stefan Lechenmayer ließ es sich nicht nehmen, einen Eindruck über die Fortschritte unseres Nachwuchses zu bekommen: "Wahnsinn, das Tempo in diesen Vorhänden!" lautete sein erstaunter Kommentar.

Bei der Siegerehrung freuten sich alle über ihre wohlverdienten Preise: ein nagelneues Racket, diverse Online-Tennisgutscheine und handsignierte Autogrammkarten von Deutschlands derzeit bester Tennisspielerin und Weltranglistensiebten Angelique Kerber.

An diese Stelle gehört noch ein großes Dankeschön an Sabine Glaesner, die immer wieder ihre Dienste in der gesamten Abteilung anbietet, und Lotta Hufen für die Hilfe bei der Verköstigung der Athleten.

Christian Lehwald